Kopfbild

Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Kreisverband Mannheim

Herzlich Willkommen!

auf den Internet-Seiten der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (AfA) Kreisverband Mannheim Die AfA ist die grösste und mitgliederstärkste Arbeitsgemeinschaft in der SPD. Hier engagieren sich politisch interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Gewerkschafter, Betriebs- und Personalräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter und gewerkschaftliche Vertrauensleute. Ihr gemeinsames Ziel: In und mit der SPD für die Schaffung existenzsichernder und sozial abgesicherter Arbeitsplätze einzutreten, die Errungenschaften unseres gewachsenen Sozialstaates zu sichern und den Herausforderungen in Wirtschaft und Arbeitswelt anzupassen. Belamir Evisen AfA Kreisvorsitzender Mannheim

 
 

19.05.2016 in Topartikel Veranstaltungen

Die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt - der deutsche Sonderweg.

 

AfA Mannheim und AsF Mannheim laden herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung:

 

Die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt - der deutsche Sonderweg.“

am 30.05.2016 um 18:30 Uhr

im Roten Haus, Seckenheimer Straße 72, 68165 Mannheim

Referentin:  

Dr. Angelika Kümmerling, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg Essen

Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist nicht in der Realität der deutschen Arbeitswelt angekommen. Europaweit belegen wir in Deutschland nicht die vorderen Plätze auf diesem Gebiet.

Zwar nimmt der Anteil der Frauen in Deutschland, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen, langfristig zu. Auf Vollzeitstellen umgerechnet stagniert dieser Anteil jedoch seit Beginn des Jahrzehnts, weil vor allem durch den Minijob-Boom die Arbeitszeit pro Person abnimmt.

 

30.04.2016 in Ankündigungen

Auf zum 1. Mai 2016 - Zeit für mehr Solidarität

 

Am 1. Mai gilt es das Band der Solidarität zu stärken.  Es gilt ein starkes Zeichen  für die Solidarität zwischen den arbeitenden Menschen, zwischen den Generationen, zwischen neuen und alten MitbürgerInnen zu setzen

Wir brauchen dieses Band der Solidarität im Kampf für

  • den Ausbau und Erhalt unserer Arbeitsplätze,
  • für Gute Arbeit
  • für eine Mitbestimmung, die diesen Namen verdient,
  • für die Rückkehr zu einer paritätischen Finanzierung der Beiträge zur Gesetzlichen Krankenversicherung,
  • im Kampf für einen menschenwürdigen Übergang in die Rente und gegen die weitere Erhöhung des Renteneintrittsalters und
  • den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

MISSBRAUCH VON LEIHARBEIT UND WERKVERTRÄGEN WIRKSAM BEKÄMPFEN!
Der missbräuchliche Einsatz von Leiharbeit und Werkverträgen gefährdet Normalarbeitsverhältnisse. Arbeitgeber dürfen sich dadurch nicht länger einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Stammarbeitsplätze und Tarifverträge müssen geschützt, prekäre Beschäftigung zurückgedrängt und Betriebsräte gestärkt werden. Die lange beschlossenen Forderungen müssen endlich mit Leben gefüllt werden.

GEGEN DROHENDE ALTERSARMUT!

Vielen Menschen droht Altersarmut, wenn jetzt nicht mit weiteren Maßnahmen gegengesteuert wird. Das Niveau der gesetzlichen Rentenversicherung muss dringend stabilisiert, eine solidarische Lebensleistungsrente eingeführt werden. Eine weitere Erhöhung des Renteneintrittsalters lehnen wir strikt ab.

MEHR RECHTE FÜR FRAUEN AUF DEM ARBEITSMARKT!
Auch im 21. Jahrhundert ist die Arbeit von Frauen immer noch weniger wert. Die geschlechtsspezifische Lohnlücke ist seit Jahren nahezu unverändert hoch. Deutschland ist damit weiterhin unter den Schlusslichtern in Europa. Frauen sind überdurchschnittlich in Teilzeit und/oder im Niedriglohnsektor beschäftigt, sie sind seltener in Führungspositionen. Dazu übernehmen sie einen Großteil der Familienarbeit. Das wirkt sich auf ihre Aufstiegschancen und ihre Alterssicherung aus.

Daher auf zum 1. Mai 2016 

 

 

 

25.02.2016 in Allgemein

Protest gegen das Vorgehen von XXXL am 27.02.2016 11:00 Uhr

 

Protest gegen das Vorgehen von XXXL am 27.02.2016 11:00 Uhr

Am 1. Februar hat XXXL Mann Mobilia 99 Beschäftigte ohne Vorwarnung widerruflich von der Arbeit freigestellt. Gegen dieses Verhalten von XXXL Mann Mobilia und für Arbeitsplätze wollen wir am kommenden Samstag gemeinsam protestieren.Die Firmengruppe wirbt für sich mit einem roten Stuhl. Wir wollen am Samstag mit Stühlen auf dem Paradeplatz protestieren.

Bitte bringt eure Küchenstühle, Klappstühle, Hocker oder ähnliches mit.

Leni Breymaier, ver.di-Landesbezirksleiterin wird gemeinsam mit uns demonstrieren.

Wann? Samstag, 27. Februar 2016, ab 11 Uhr
Wo? Mannheim, Paradeplatz

 

Suchen

 

Spendenkonto

Bankverbindung:
AfA Kreisverband Mannheim
Konto-Nr.: 38 87 05 30
BLZ: 670 505 05
Sparkasse Rhein Neckar Nord

 

Besucher

Besucher:310147
Heute:7
Online:1