AfA trauert um Walter Spargerer

Veröffentlicht am 21.02.2016 in Pressemitteilungen

Im Alter von 97 Jahren ist unser ehemaliger 1. Bevollmächtigter der IG Metall Mannheim und SPD Landtagsabgeordneter seiner Krankheit erlegen.

 

Walter Spagerer stand immer auf der Seite von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Sein Leben lang ist er für soziale Gerechtigkeit eingetreten und hat einen Politikstil verkörperte, der in der Sache von großer Ernsthaftigkeit geprägt war, bei den Methoden aber nie Verbissenheit aufkommen ließ. Walter Spagerer war ein sehr volksnaher, ausgesprochen populären Parlamentarier, der stets mit beiden Beinen im Leben stand, sich um die Sorgen vor allem der kleinen Leute kümmerte und sich bei allem Bekenntnis zum notwendigen politischen Streit stets eine lockere, unkomplizierte Kollegialität auch gegenüber den Gegnern bewahrt hatte.

Beliebt war er immer und gehörte zur ersten Garde der Landtagsabgeordneten in Baden-Württemberg. Er ist damals bei der Gewerkschaft IG Metall aktiv gewesen und hat dabei immer wieder die SPD kritisiert, weshalb prompt die Aufforderung der Genossen kam, doch in die Partei einzutreten und etwas zu bewegen. Bis heute ist die SPD seine politische Heimat.

Nach dem Schulabschluss absolvierte Walter Spagerer eine Feinmechanikerlehre bei Bopp & Reuther. 1938 musste er zum Reichsarbeitsdienst und wurde dann zur Wehrmacht eingezogen für die er am Russlandfeldzug teilnahm. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er wieder bei Bopp & Reuther und wurde 1946 zum stellvertretenden Vorsitzenden des Betriebsrats gewählt. Ab 1951 war er 1982 leitete er die Mannheimer Geschäftsstelle der IG Metall.

1952 trat Spagerer der SPD bei. Von 1968 bis 1972 war er Mitglied des Mannheimer Gemeinderates. Ab 1970 war er im Kreisvorstand der SPD. 1972 wurde er in den Landtag von Baden-Württemberg gewählt, dem er bis 1988 vier Legislaturperioden angehörte. Er vertrat dort den Wahlkreis Mannheim 1. 1991 war er einer der Mitgründer der Mannheimer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Senioren (ASS) /AG 60 Plus.

Seit 1952 ist er SPD-Mitglied und kandidierte 1968 erstmals als Stadtrat.

Letzte Nacht haben wir einen treuen Kämpfer für die sozialen Belange der Arbeitnehmerschaft verloren. Er hat nie aufgehört für den sozialen Gedanken, die Arbeitnehmerschaft, einfach für seine Ideale zu kämpfen.

Danke, Walter. Du bist für uns ein Ansporn, weiter eine Politik für „Schwächere“ zu machen.

In Gedanken sind wir bei seiner Familie

Für den AfA Kreisvorstand Mannheim

 

Belamir Evisen                      Evelyne Gottselig                   Anna Engfer

Vorsitzender                           stv. Landesvorsitzende          stv. Kreisvorsitzende
 

Hintergrundinformationen:

1928 wurde Spagerer Mitglied beim SV Waldhof Mannheim. Von 1979 bis 1996 gehörte er dem Präsidium an und engagierte sich für den Bau des Carl-Benz-Stadions. Von 1953 bis 1965 war er ehrenamtlicher Arbeitsrichter am Landesarbeitsgericht in Mannheim, außerdem 1965–1972 Schöffe beim Arbeitsgericht Mannheim und 1965–1973 Sozialrichter am Landessozialgericht in Stuttgart. 1978 wurde Spagerer das Bundesverdienstkreuz am Bande und 1985 das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse verliehen. 1987 wurde er mit dem Mannheimer Bloomaulorden geehrt. 1995 erhielt er von Ministerpräsident Erwin Teufel die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg. Beim SV Waldhof Mannheim erhielt er alle Auszeichnungen, darunter die höchste den Ehrenring in Gold mit Brillant. Die Mannheimer AG60plus ernannte ihn 2001 zu ihrem Ehrenvorsitzendem. Am 26. August 2014 wurde die Haupttribüne des Carl-Benz Stadions Mannheim, im Rahmen eines Benefizspiels gegen Borussia Dortmund, vom Fan-Verband Pro Waldhof e.V. in Walter Spagerer Tribüne umbenannt. 

 

Suchen

Spendenkonto

Bankverbindung:
AfA Kreisverband Mannheim
Konto-Nr.: 38 87 05 30
BLZ: 670 505 05
Sparkasse Rhein Neckar Nord

Besucher

Besucher:310154
Heute:17
Online:1