Die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt - der deutsche Sonderweg.

Veröffentlicht am 19.05.2016 in Veranstaltungen

AfA Mannheim und AsF Mannheim laden herzlich ein zur Diskussionsveranstaltung:

 

Die Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt - der deutsche Sonderweg.“

am 30.05.2016 um 18:30 Uhr

im Roten Haus, Seckenheimer Straße 72, 68165 Mannheim

Referentin:  

Dr. Angelika Kümmerling, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg Essen

Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist nicht in der Realität der deutschen Arbeitswelt angekommen. Europaweit belegen wir in Deutschland nicht die vorderen Plätze auf diesem Gebiet.

Zwar nimmt der Anteil der Frauen in Deutschland, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen, langfristig zu. Auf Vollzeitstellen umgerechnet stagniert dieser Anteil jedoch seit Beginn des Jahrzehnts, weil vor allem durch den Minijob-Boom die Arbeitszeit pro Person abnimmt.

Zwar nimmt der Anteil der Frauen in Deutschland, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen, langfristig zu. Auf Vollzeitstellen umgerechnet stagniert dieser Anteil jedoch seit Beginn des Jahrzehnts, weil vor allem durch den Minijob-Boom die Arbeitszeit pro Person abnimmt. Verheiratete Frauen und Frauen mit Kindern arbeiten heute deutlich weniger Stunden pro Woche als 2001 und die Schere zwischen ihren Arbeitszeiten und denen von Männern mit Kindern hat sich weiter geöffnet. Auch in der angeblichen Frauendomäne Einzelhandel sind Frauen benachteiligt. Sie sind nach den jüngsten Untersuchungen in Führungspositionen trotz mindestens gleich hoher Qualifikationen unterrepräsentiert.

Gemeinsam mit unserer Referentin, Frau Dr. Angelika Kümmerling, wollen wir die spezifische Situation und Benachteiligungen für Frauen am deutschen Arbeitsmarkt mit dem europäischen Arbeitsmarkt herausarbeiten und Antworten auf die deutsche Fehlentwicklung finden.

Frau Dr. Angelika ist promovierte Soziologin und befasst sich seit mehreren Jahren mit der Integration von Frauen auf dem Arbeitsmarkt im internationalen Vergleich und arbeitet am Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ). Das IAQ ist ein Forschungsinstitut der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Seine Aufgabe besteht in der interdisziplinären und international vergleichenden sozialwissenschaftlichen Forschung auf den Gebieten Arbeit und Beschäftigung, Soziale Sicherung und Bildung.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen!

 

Suchen

Spendenkonto

Bankverbindung:
AfA Kreisverband Mannheim
Konto-Nr.: 38 87 05 30
BLZ: 670 505 05
Sparkasse Rhein Neckar Nord

Besucher

Besucher:310154
Heute:3
Online:1